Omnibusfahrer SIDI-Recorder

SiDi-Recorder 3.0

– Ihr unsichtbarer Zeuge vor Gericht dank ereignisbezogener Videoaufzeichnung

 

Bei unklaren Unfällen bekommt ein Bus aufgrund der „höheren Betriebsgefahr“ meist die volle Schuld und an entlastenden Beweisen für den Busfahrer mangelt es. Mit dem SiDi-Recorder 3.0 steigen Ihre Chancen zu beweisen, wer wirklich verantwortlich war. Das spart Ihrer Versicherung Geld und ermöglicht Ihnen günstigere Versicherungsbeiträge.

 

Exklusiv nur für Dittmeier-Kunden! Der SiDi-Recorder 3.0 ist von Versicherungen und von Dittmeier für Kunden subventioniert.

SiDi-Recorder 3.0: Ereignisbezogene Unfalldokumentation

Der elektronische Zeuge

Das Ziel: Im Falle eines Unfalles sollen die ereignisrelevanten Daten aufgezeichnet werden, um später eine Rekonstruktion des Unfallherganges zu ermöglichen. Daraus haben wir den SiDi-Recorder 3.0 entwickelt, eine Art digitaler Ereignisdatenschreiber mit Videofunktion. Der SiDi-Recorder zeichnet Verkehrssitua-tionen und deren Begleitumstände auf. Sämtliche relevanten Informationen werden beweiskräftig und manipulationssicher in Bildern und Zahlen auf einem Chip gespeichert. Die Auswertung in Einzelbildern, Videosequenz oder Datendiagramm können Sie mit der mitgelieferten Software selbst vornehmen. Der Zugriff durch Dritte wird verwehrt.
Standzeitenabrechnung auch ohne amtliche Abmeldung
  • ungerechter Verurteilung mangels Zeugen oder wegen falscher Zeugenaussagen
  • ungerechtfertigter Teilschuldauflage, Fahrverboten oder Punkteinträgen
  • Fahrerflucht des Unfallverursachers
  • zeitintensiven Gerichtsverfahren, hohen Rechtsanwalts- und Gutachterkosten
  • unberechtigter Höherstufung Ihrer Versicherungsprämie
  • akuter Beweisnot bei Nötigung, Bedrohung und Versicherungsbetrug
Zum Datenschutz
Während der Einsatz von Dashcams mit permanenter Videoaufzeichnung als unzulässig anzusehen ist, erfolgt beim SiDi-Recorder 3.0 nur eine ereignisbezogene Aufzeichnung.
Gespeicherte Daten sind vor dem Zugriff Dritter geschützt
Trotzdem müssen Sie wissen: Über die Verwertung von Aufzeichnungen entscheidet im Einzelfall immer das zuständige Gericht. Dittmeier-Kunden konnten im Jahr 2018 alle mit dem SiDi-Recorder 3.0 dokumentierten Beweise vor Gericht einsetzen. Die Gerichte stuften dabei das Interesse an der Unfallaufklärung höher ein als das Persönlichkeitsrecht zufällig aufgenommener Personen und Fahrzeuge. Eine Entscheidung kann allerdings auch gegen eine Verwertung ausfallen. Auf Wunsch erhalten Sie vorab aktuelle Urteile zur Anerkennung der Verwertung von Videoaufzeichnungen.

Fordern Sie diese einfach bei uns an.

Vorsicht Unfall:

Ein PKW kommt auf die rechte Fahrspur eines Omnibusses,

der allerdings mit einem SiDi-Recorder an der Frontscheibe ausgestattet ist.

 

Das Video beweist:

Nicht der Bus, sondern der PKW verursacht den Unfall.

Sie möchten mehr Informationen zum Sidi-Recorder?

Gerne beraten wir Sie

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen
Martin Neubacher
Informatikkaufmann
Software-Entwicklung
+49 (0) 931. 98 00 70-16
+49 (0) 931. 98 00 70-516
Melanie Hiller
Versicherungsfachwirtin
Kundenberatung
+49 (0) 931. 98 00 70-47
+49 (0) 931. 98 00 70-547

Sie möchten mehr Informationen zur Sidi / Frontkamera?

KONTAKTDATEN
Anrede *
Nachname *
Vorname *
Firmenname
Telefonnummer
Mailadresse *
INTERESSENGEBIET
Anmerkung

Download Flyer SiDi-Recorder 3.0

als PDF

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

X